Nachweisgesetz stellt Firmen bei der bAV vor Herausforderungen

trendreport.de (17. August 2022)

Das Nachweisgesetz ist erst diesen Monat in Kraft getreten und betrifft einige Passagen in aktuell neu geschlossenen Arbeitsverträgen. Marco Eckert ist Geschäftsführer der DCS Deutsche Clearing-Stelle GmbH und beschreibt die Änderungen im Bezug auf die betriebliche Altersvorsorge.

Mit der auf einer EU-Richtlinie basierenden Novelle des Nachweisgesetzes (NachweisG) erweitern sich für Arbeitgeber seit dem 1. August 2022 die Pflichten: Bestehende Arbeitsverträge, Musterarbeitsverträge sowie sämtliche Personalprozesse müssen geprüft und bei Bedarf überarbeitet werden. Dies umfasst auch Regelungen zur betrieblichen Altersversorgung (bAV), da diese zu den wesentlichen Arbeitsbedingungen zählt.  Damit stehen Arbeitgeber vor neuen Herausforderungen – insbesondere droht mehr Bürokratie: Der Grad an Digitalisierung wird sich hingegen eher reduzieren. Problematisch ist ferner, dass auch im Falle von unbeabsichtigten Verstößen direkt mit Bußgeldern gerechnet werden muss.[...]

online lesen